Montag, 31. Juli 2017

HEX, Star Wars & Co.

Der Urlaub ist zu Ende, jedoch fanden wir in den letzten Tagen genügend Zeit, um uns an "andere" Rollenspiele außer Pathfinder, zu versuchen. Hier standen zum einen HEX (Hollow World Expedition) und Star Wars - Zeitalter der Rebellion auf dem Programm.

Zunächst war die Familie etwas skeptisch, als ich ihnen HEX präsentierte. Ich hatte mir den Schnellstarter zur Hand genommen und ein paar Charaktere zur Auswahl ausgedruckt. Die Wahl war schließlich auf den Entdecker, die Glücksjägerin und die Teufelspilotin gefallen. Nach einer kurzen Regeleinweisung konnte das Abenteuer auch schon losgehen.
Anfangs etwas holprig (auf beiden Seiten) nahm das Abenteuer Fahrt auf und endete mit dem Erreichen des rettenden Strands.
Unser Familienfazit lautet: gerne wieder und wir haben schon lange nicht mehr so viel bei einem Rollenspiel gelacht! An dieser Stelle sei vermerkt, dass ich sogleich drei HEX-Abenteuer (für je 5,-€) bestellt habe, da der Familie der Ausflug in das pulpige Rollenspielgenre sichtlich gut gefallen hat. Also mehr davon...!

Das zweite Rollenspiel, das auf der To-Play-Liste stand war und ist derzeit Star Wars - Zeitalter der Rebellion (ZdR / Das Einsteigerset). Das doch recht durchwachsene Wetter am Sonntag lud förmlich zum Spielen ein. Die Besonderheit war, dass mein Sohn für dieses Rollenspiel den Part des SL übernahm. Als Star Wars Fan brannte es ihm unter den Nägeln, den Rest der Familie als Rebellen in die Flüster-Basis zu schicken. Zunächst waren seine ersten Gehversuche als SL recht hölzern, aber auch wir als Spieler hatten anfänglich unsere Mühe, die Würfelmechanik von ZdR zu verstehen. Nach und nach jedoch wurde es immer flüssiger, und schnell konnten wir die verschieden benötigten Würfelpools zusammenstellen. Das eigentliche Rollenspiel war am Anfang eher zweitrangig, nahm aber im Verlauf des Spielabends immer mehr zu, so dass am Ende eine Runde Sache daraus wurde.
Derzeit steckt das Infiltrationsteam (ein Duros, ein Mon Calamari und eine weibliche Pilotin) der Rebellen immer noch in der Basis. Es schlägt sich so gut, dass wir kurz vor dem Ende stehen und nur noch den "Bosskampf" vor der Brust haben. Auch bei diesem Rollenspiel steht fest, dass unser Ausflug in das Star Wars Universum nicht der letzte gewesen sein wird.
Das Familienfazit zu Star Wars Zeitalter der Rebellion: wenn man erst einmal den Würfelpool bzw. die Würfelmechanik durchblickt hat, ist das Star Wars Rollenspiel eine tolle Sache. Vor allem für jüngere Einsteiger, wie meinen Sohn (in diesem Fall sogar als SL) können wir das Spiel auf jeden Fall empfehlen! Für einen SW Fan sowieso ein Muss! ;-)

Somit haben wir zwei weitere Rollenspielesysteme angespielt. Star Wars und auch HEX werden sicherlich eine Fortsetzung finden. Als ein weiteres System schwebt mir Splittermond vor. Allerdings habe ich hier die Bedenken, dass die Regeln etwas zu trocken sind und somit der kurze Spielspaß ein wenig auf der Strecke bleiben könnte. Wir werden es auf jeden Fall antesten, so wie Beyond the Wall auch.
Doch der Urlaub ist vorbei und die freie Zeit zum Spielen somit wieder um einiges weniger...

Es gibt so viele Spiele, doch so wenig Zeit...


Kommentare:

  1. HEX würde ich auch gerne mal ausprobieren, vor allem, weil das Setting so komplett anders ist als das, was wir sonst immer so spielen ...

    AntwortenLöschen
  2. Gerne, allerdings fehlt mir noch das GRW, um etwas tiefer in die Materie eindringen zu können. Sobald ich dieses habe, können wir gerne einen One-Shot spielen (oder auch etwas Längeres...).

    AntwortenLöschen